Freitag, 14. April 2017

Mini Mimmy und die Zeit

Früher haben meine Großeltern mir erzählt, dass die Zeit viel schneller vorbeigeht, wenn man erwachsen ist, aber als Kind hatte ich überhaupt keine Vorstellung davon, wie denn die Zeit bloß schneller laufen könnte, als sie nunmal läuft. Zwei Wochen Schulferien waren ein Zeitraum für unendlich viele Möglichkeiten und Abenteuer und ein Jahr war fast eine Ewigkeit. Ungeliebte Unterrichtsstunden (bei mir Mathe und Physik) zogen sich in unerträgliche Länge und man konnte die nicht verrinnenden Minuten bis zum Glockenschlag förmlich spüren. Die Schulpause von 15 Minuten reichte aus, um sich mit allen Freunden auszutauschen, zu Essen und auf Toilette zu gehen (als Teenie sogar noch, um heimlich hinterm Schulgebäude mit den ganz Coolen blauen Dunst in die Luft zu pusten).


Leider musste ich im Erwachsenenalter feststellen, dass meine Großeltern, natürlich recht behalten sollten. Was ist schon eine Stunde? Sogar die Waschmaschine läuft länger. Was, schon wieder Montag? Ja, tatsächlich, eine Woche ist im Nu verflogen. Das Schlimmste ist aber, wenn man Kinder hat und plötzlich ist schon wieder ein Jahr um. So ging es mir zuletzt, als der Minimops im Februar zwei wurde. Ich hatte doch gerade den positiven Schwangerschaftstest in der Hand und nun sind schon fast drei Jahre seitdem vergangen. Der Alltag reißt einen einfach so mit und man ist ein wenig gefangen im Hamsterrad zwischen Haushalt, Kindererziehung und allem, was sonst so "wichtig" im Leben ist.


Manchmal mache ich aber Pause von all den Pflichten und schaue meinen Kindern einfach nur beim Spielen zu. Da geht mir das Herz auf und auch für mich läuft für ein paar Sekunden oder sogar Minuten die Zeit ein wenig langsamer. Wenn Sandkuchen zu kleinen Meisterwerken werden,


man ein Piratenschiff entert,


oder Seifenblasen wie ein wahr gewordener Traum durch die Lüfte schweben.


Leider muss ich als Mama nach ein paar schönen Momenten wieder auf die Zeit-Schnellstraße, aber meine Kinder dürfen zum Glück noch ein Weilchen in der Spielstraße bleiben :-)


Zum Ende hin erzähle ich euch noch etwas zum Geburtstagskleidchen vom Minimops, das es wegen magischer Fleckenanziehungskraft bis jetzt nicht geschafft hat, fotografiert zu werden. Genäht habe ich eine Mimmy nach dem kostenlosen Schnittmuster von Silly Jay. Darauf habe ich eine 2 aus Herzchen geplottet, die ich mir selbst im Silhouette Programm zusammengebastelt habe. (Wenn Interesse besteht, kann ich das ja mal ausführlicher zeigen) :-)

Heute mache ich bei folgenden Linkpartys mit:
Kiddikram, Made4Girls, Nähfrosch, Freutag

Ciao Ciao Miau ...

Hanne 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über jeden kleinen oder großen Kommentar...