Donnerstag, 16. Februar 2017

Ohne Krimi geht die Mimmy ...

Dieses kleine Liedchen trällerte mir andauernd im Ohr, seit ich über das Freebook Mimmy von SillyJay gestolpert bin. Ich weiß garnicht, warum ich den Schnitt nicht schon früher gefunden habe, denn er ist super easy zu nähen und bis auf die, für meinen Geschmack, etwas zu weiten (bereits geänderten) Ärmel sitzt alles da, wo es soll. Das kostenlose Schnittmuster für Mädchen in den Größen 62/68 und 74 - 158, für zierliche Damen in Größe 32-42 und für etwas mehr Mensch (wie mich) in Größe 44 - 54 könnt ihr hier finden. Die Mimmy ist recht großzügig geschnitten, da ich problemlos in eine 44 passe, wo ich meist bei 46 bin und einige Schnittersteller mich unverschämterweise sogar in eine 48 einkategorisieren... :-P


Wer sich wundert, warum ich von außen so rosa bin, wie ich mich im Inneren manchmal fühle *g*:
Die zwei Bilder sind im Science Museum in London entstanden und ich stand im rosa/lila leuchtenden Modell der Wirbelschleppe eines Flugzeuges - wer nicht weiß, was das ist, kann schnell googeln und somit direkt noch was dazulernen. (Ok, ich bin ehrlich, ich hatte auch keine Ahnung und der Lieblingsmann musste erklären, was dieses riesige futuristische Ding quer durch den Museumsraum ist *hihihi*)


So im Nachhinein fällt mir auf, dass der Federn Stoff ganz hervorragend zum Shooting in der Flugabteilung passt. Ääääääääähm, ich meine natürlich...
Um die Mimmy zu shooten, bin ich extra mit meinem Fotografenteam nach London geflogen *g*

Wo wir schon bei der Flugabteilung sind, habe ich direkt noch eine kleine Anekdote parat. Vor einer Weile habe ich bei einem Besuch beim Möbelschweden den Kindern gesagt, dass wir gleich in die Lampenabteilung kommen. "Was ist eine Abteilung?", kam es prompt zurück. Nachdem ich erklärt habe, dass man Dinge zusammenpackt, die ähnlich sind, damit die Leute wissen, wo man danach suchen soll, kann ich kein Geschäft mehr betreten, ohne dass ich ständig über die aktuelle Abteilung informiert werde. Da sind dann aber auch ein paar Abteilungen dabei, wie die "Klodeckelabteilung" die es wohl eher nicht in den Duden schaffen werden *hihihi*


Jetzt aber nochmal zurück zum Stoff:
Gekauft habe ich die Federn sowie den Uni Jersey bei Megastoffen in Enschede, als dort Eurotag war. Wie bitte, ihr kennt den Eurotag nicht??? Na dann ist es höchste Zeit ihn kennenzulernen ;-)

Eurotag ist für Stoffsuchtis fast wie Weihnachten und Geburtstag an einem Tag! Berge von vorgeschnittenen Stoffstücken zwischen 30 cm und 2 m für EINEN EURO!!! pro Coupon! Man findet wirklich alles an Stoffen, das man sich nur vorstellen kann. Spitze, Fell, Kunstleder, Baumwolle, Viskose, .... manchmal mit kleinen oder größeren Fehlern oder krumm geschnitten, aber für EINEN EURO!!! Ich kann es garnicht oft genug sagen *g* EINEN EURO!!!

Der Lieblingsmann ist nicht zu unrecht der LIEBLINGSmann, denn als ich ihm im Herbst davon vorgeschwärmt habe und sagte: "Schade, dass es so weit weg ist, sonst könnte man da ja hinfahren" sagte er einfach: "Wir haben einen Diesel, so teuer wirds nicht sein. Wenn du soooo gern möchtest, dann lass uns doch einfach fahren." *freu-freu-freu* Ich bin im Zimmer auf und ab gehoppst und dann sind wir am Wochenende wirklich hingefahren (mit einem Schlenker über den Resteverkauf bei Herbert Textil in Ahaus, der zufällig am selben Tag war *hihihi*). Es hat sich mega gelohnt und ich bin in einen regelrechten Rausch verfallen. Weil die Tüten nach einer Weile so schwer geworden sind, musste der Lieblingmann zwischendurch sogar einmal bezahlen und zum Auto gehen. Wo jeder normale Mann mit den Augen rollen und sagen würde: "Hast du nicht langsam mal genug?" fragt mein Lieblingsmann: "Willst du nicht noch was kaufen, der Weg muss sich ja lohnen." :-)

Der Kofferraum vom Kombi war danach voll  und meiner Freundin, die ich mitgenommen hatte, gehörten nur zwei Tüten davon. An dieser Stelle denkt ihr euch bitte eine ganze Armee von Affen, die sich die Augen zu halten, aber ich konnte einfach nicht anders. Es war schließlich nur EIN EURO!!! ... :-P


Für alle, die eine menschenunwürdige Strecke zurücklegen müssten, um in die Niederlande nach Enschede zu gelangen, habe ich einen kleinen Trost. Man kann Megastoffen auch auf diversen Stoffmärkten antreffen oder online bestellen. Bei Abnahme von einem Stoffcoupon (je nach Qualität und Stoffart 1m - 1,5m x volle Breite) zahlt man 6 € pro Stück. Bei Abnahme von 2 oder mehr sind es nur 5 €  pro Coupon. Den Shop dazu findet ihr hier. Ist zwar nicht ganz so günstig wie zum Eurotag, aber wenn man für eine riesen Strecke Sprit zahlen müsste, kommt man online sicherlich günstiger davon.

Nachdem ich euch jetzt den Schnitt gezeigt, die Abteilungsanekdote erzählt und euch auf Megastoffen scharf gemacht habe, bin ich nun am Ende meines heutigen Beitrages angekommen. Weil heute Donnerstag ist und die Mimmy ein Freebook ist, wird der Blogpost gleich bei RUMS dabei sein und beim Nähfrosch.

Ciao Ciao Miau ...

Hanne



PS:
Wenn es euch Anfang März geplant oder ungeplant in die Nähe von Enschede treiben sollte, am 04.03.2017 von 10:00 bis 17:00 ist wieder Eurotag - es juckt mich ja schon in den Fingern dem Lieblingsmann diesbezüglich etwas zu bauchpinseln, aber aktuell lautet die Devise noch "So viel Stoff, so wenig Zeit"...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über jeden kleinen oder großen Kommentar...