Mittwoch, 16. Januar 2019

2018 ist vorbei - Zeit für eine Veränderung

Dieser Artikel enthält WERBUNG, für die ich nicht bezahlt werde.



Im Dezember 2017 habe ich da letzte mal meinen Blog mit Input gefüttert. PUNKT

Muss man wohl so stehen lassen.

Wieso? Weshalb? Warum? Sind natürlich berechtigte Fragen und ich habe viele aber eigentlich auch keine richtigen Erklärungen dafür. 

Generell war das letzte Jahr, rückwirkend betrachtet, irgendwie seltsam. Fast als wäre ich in einer leichten Art von Lethargie/Melancholie gefangen. Ich habe viele Dinge schleifen lassen, die mir immer wichtig waren. Das fängt schon bei Kleinigkeiten an wie "Die Eltern zum Sonntagskaffee einladen" oder "Jede Woche ein kleiner Ausflug mit den Kids". Es ist somit nicht nur in meinem Bloggerleben alles eingeschlafen sondern teilweise auch in meinem "Privatleben" - also nicht, dass der Blog nicht auch zu meinem Privatleben gehört, aber ihr wisst sicher, was ich meine.


Am meisten hat mich wohl dieses ganze Brimborium rund um den Datenschutz gelähmt. Ich habe keine Lust gehabt, mich auf irgendwelche gefährlichen Glatteispartien zu begeben, indem ich Schnitte, Stoffe oder schlicht und ergreifend die, im Hintergrund stehende, Colaflasche nicht ausreichend mit dem Wort "Werbung" deklariert habe. Da schreibselt und näht man so vor sich hin und muss ständig die Angst im Nacken haben, dass einem ein böser Abmahnbrief in den Briefkasten flattert und einen in den finanziellen Ruin treibt. Das ist einfach nur Schikane und bevor ich in Teufels Küche lande, habe ich einfach ganz aufs Bloggen verzichtet. Aus diesem Grund habe ich auch meine Facebook Fanpage auf Eis gelegt (und da bleibt sie vorerst auch).

Untätig herumgesessen und mich selbst bemitleidet habe ich mich natürlich nicht. Es ist in 2018 einiges los gewesen, z.B. urlaubstechnisch, und wer mir auf Instagram folgt (Frechmopsi), wird das ein oder andere relativ live mitbekommen haben. Ist zugegebenermaßen auch einfach schneller, etwas zu knipsen und es mit ein paar Sätzen und Hashtags zu versehen, als einen langen Text mit vielen Bildern zu posten.

Und jetzt komme ich endlich zum Punkt "Veränderung" im Titel des heutigen Blogposts:

In 2018 habe ich nicht nur Dinge schleifen lassen, sondern auch eine Sache wieder für mich entdeckt:
das Lesen.

Damit meine ich nicht nur alle Jubeljahre mal ein Buch zu lesen, sondern sich regelmäßig die Zeit dafür zu nehmen. Das macht mich irgendwie glücklich und verschönert meinen Alltag. Unverplante Stunden werden nicht (nur) bei einem Serienmarathon auf Netflix vergeudet, sondern man tut sich und seinem Hirn etwas Gutes. Neuer Input, Reisen an fremde Orte oder auch nur in fremde Schlafzimmer, je nachdem, was man sich da gerade so zu Gemüte führt ;-)

Seit ich wieder mehr lese, rezensiere ich auch wieder mehr auf diversen Portalen und lasse meine Mitmenschen gerne wissen, ob ich ein Buch gut finde oder auch nicht. Vor Kurzen habe ich mich z.B. auf der Seite Lovelybooks angemeldet, wo Autoren ihre Romane in Leserunden vorstellen und bin da mittlerweile regelmäßig aktiv. Dort treiben sich jede Menge buchbegeisterte Menschen herum und geben Autoren und Verlagen Feedback zu ihren veröffentlichten Büchern. Das geschieht oft sogar im direkten Dialog mit dem Autor, was es für mich besonders sympathisch und attraktiv macht.

Ich mag diese Leseszene und freue mich mittlwerweile ein kleiner Teil davon zu sein. Im Gegensatz zur Nähszene, in der ich mich bis jetzt hauptsächlich getummelt habe, sind die Leute da meistens nett zueinander und können sich ziviliert austauschen. Das erscheint einem in Zeiten von Facebookgruppen, in denen sich die Leute teilweise den Dreck unterm Nagel nicht gönnen, fast schon wie ein kleines Paradies. WIRKLICH!

Ok, lange Rede kurzer Sinn (vielleicht scrollt jemand auch einfach nur runter und landet hier):

Auf dem Blog wird es zukünftig nicht nur Nähkram geben, sondern auch Infos zu Büchern, die ich lese.

***Frechmopsi ist jetzt ein Näh- und Buchblog***

So! Jetzt ist es raus und ich kann mich in den nächsten Tagen damit auseinandersetzen, die Blogseite ein wenig anzupassen. Falls nach einem Jahr der Stille überhaupt noch jemand den Blog kennt, stört euch ein bisschen Booktalk hoffentlich nicht. Falls doch: einfach weiterscrollen :-)

Ciao Ciao Miau ...

und die allerliebsten Grüße!

Hanne


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr über jeden kleinen oder großen Kommentar...