Sonntag, 14. September 2014

Hochzeitsvorbereitungen im Schnelldurchlauf

Ojemine ojemine, jetzt wollte ich euch noch vor der Hochzeit von all dem kurzfristigen Gewusel erzählen und dann habe ich doch ohne Vorberichterstattung geheiratet. Ich habe zwar angefangen zu schreiben, aber dabei ist es dann auch schon geblieben, als zum Schluss holterdipolter alles auf einmal kam. Hier kommt jetzt etwas verspätet mein Turbo-Vorbereitungs-Bericht. Das muss einem ja erstmal einer nachmachen eine kleine Hochzeit in 3 Wochen vorzubereiten, mit Papierkram, Kleid, Ringen, Kinderkleidern, Anzug, Accessoires, Brautstrauß, Unterkunft, ...

Eheringe



Rückwirkend betrachtet war der Papierkram das Furchtbarste an allem. Blauäugig wie ich bin, habe ich gedacht, es würde ausreichen mit dem Stammbuch der Eltern zum Standesamt zu laufen und alles ist perfekt. Nach einem Anruf beim örtlichen Standesamt, war ich diesbezüglich etwas ernüchtert und ziemlich hart auf dem Boden der Tatsachen aufgerummst. Leider benötigt man einen Auszug aus dem Geburtenregister des Standesamtes, wo man geboren ist. Haha, "Witz komm raus, du bist umzingelt!!!", ich heirate in 3 Wochen und soll mir aus Polen, aus einer popeligen Kleinstadt, ein Dokument besorgen, es von irgendjemandem professionell übersetzen lassen und mich darauf verlassen, dass es rechtzeitig mit der Post da ist? Allein der Gedanke, dass sowas gut geht, ist ja schon mehr als wahnsinnig. Unsere geplante Leuchtturmhochzeit war nach dem Telefonat eher ein geplanter Schiffbruch. Ziemlich verzweifelt bin ich dann nochmal persönlich beim Standesamt vorstellig geworden und ein sehr netter Standesbeamter hat dann ganz tief in der Trickkiste gegraben und die Geburtsurkunde, mit der ich nach Deutschland eingereist bin, übernommen und das war dann scheinbar ausreichend. Den Stein, der mir da vom Herzen gefallen ist, konnte man bestimmt bis zur popeligen polnischen Kleinstadt plumpsen hören :-)

Da man im Normalfall an einem Tag nicht 350 Kilometer hin und dann wieder zurückfährt, mussten wir uns eine Unterkunft für unsere Familie an der Nordsee suchen. Glücklicherweise kannte meine Freundin eine Ferienwohnung in Buttforde, an der Nordsee, wo man für 40 Euro pro Tag mit 4 bis 6 Personen schlafen kann. Sie war sogar noch frei an unserem Hochzeitswochenende, so dass wir das Thema Schlafen auch ganz schnell und günstig erledigen konnten.

Einige Besorgungen waren ziemlich unkompliziert:
  • Der Anzug war nach "nur" 3 Tagen intensiver Suche und gefühlten 1.000 anprobierten Anzügen, von der to-do-Liste gestrichen. 
  • Die Mädchenkleider und Strumpfhosen haben wir bei Primark in Düsseldorf gekauft.
  • Die Ringe haben wir "so nebenbei" geholt, weil wir für die kirchliche Hochzeit in 2015 oder 2016 nochmal neue holen werden. Es sind ganz schlichte Silberringe und erfüllen ihren Zweck.
  • Das Ringkissen habe ich mir bei Ebay bestellt und mich gewundert, dass es so winzig ist, als ich gemerkt habe, dass ich 10x10 cm bei der Bestellung ausgewählt habe :-P 
  • Meine Ballerinas habe ich reduziert bei real gekauft weil ich flache Schuhe wegen der Kleidlänge brauchte und sie so gemütlich aussahen - leider ist es beim gemütlichen Aussehen geblieben, da sie mir höllische Schmerzen und Blasen an so ziemlich jeder Stelle am Fuß bereitet haben...
  • Zum Friseur bin ich am Abreisetag noch gegangen.
  • Die Frau des Trauzeugen von der Nordsee ist Floristin und hat mir einen kleinen Brautstrauß gefertigt und ihrem Mann zur Hochzeit mitgegeben.

 Kleider von Primark zu je 12 €

Andere Sachen haben für etwas mehr Spannung gesorgt:

Bezüglich des Kleides habe mich zuerst für ein gebrauchtes Abendkleid entschieden und es auch gekauft, weil es so schön war. Leider leider leider musste ich mir jedoch ganz schnell eingestehen, dass ich es erst nach der Schwangerschaft die festlichen Anlässe dieser Welt mit diesem Traumkleid besuchen würde. Ohne rohe Gewalt zweier Personen ging der Reißverschluss garnicht zu und ans Atmen war garnicht zu denken, geschweige denn Sitzen, was die Nähte definitiv gesprengt hätte. Eine eingequetschte, atemlose und stellenweise aufgeplatzt-entblößte Braut möchte keiner sehen und am wenigsten ich selbst auf den Hochzeitsfotos. Deshalb musste ich das Internet zwei Wochen vor der Trauung nochmal mit der Kleidersuche belasten, nachdem sämtliche Besuche in Bekleidungsgeschäften und Einkaufszentren im Umkreis von 40 Kilometern erfolglos geblieben sind. Ich habe mich für ein, in Deutschland auf Lager liegendes, China-Kleid von Amazon entschieden. Nach der Anprobe habe ich es zu DEM Kleid auserkoren, da es mich nicht einengt, nicht super fett aussehen lässt und von der Länge her perfekt ist. Weil es so kompakt verpackt war, musste es vor Benutzung eine kleine Liaison mit meinem Bügeleisen eingehen. An einer zum Glück nicht auffälligen Stelle ist das Kleid dann unter den flammenden Streicheleinheiten seines heißen Geliebten dahingeschmolzen und hat einen bleibenden Eindruck (ääääh Abdruck) hinterlassen.... Naja, kann ja nicht alles gut gehen ;-)

Da ich nicht gerade schlanke Arme habe, wollte ich einen weißen Bolero über dem Kleid tragen. Den habe ich leider aufgrund mangelnder Sehkraft und Konzentration am Abend zwei Wochen vor der Trauung in Asien bestellt und traritrara, wer hätte es gedacht: Er ist natürlich nicht rechtzeitig gekommen! Also musste ich mir auf die Schnelle am Abreisetag eine Stola zusammenbasteln. Dafür habe ich einen weich fallenden, fein gestrickten Rundschal genommen und ihn eine Stunde vor der Fahrt auseinandergeschnitten und die Schnittkanten zugenäht. Es lebe das Upcycling, das einen 1-Euro-Schal zu einer feinen Stola gemacht hat :-)

Brautstrauß

Ich wollte immer im Hut heiraten und habe bei Recherchen im Internet Mini-Hütchen entdeckt, die man mit Haarreifen oder Spangen im Haar befestigen kann. Weil ich meine Haare offen tragen wollte, habe ich mich für die Haarreifen-Variante entschieden. Bestellt habe ich es erst am Wochenende vor der Hochzeit (warum auch früher...) und es kam auch 2 Tage später am Dienstag an. Ich habe mich riesig über die schnelle Lieferung gefreut - bis ich gesehen habe, dass es nicht das bestellte Weiße mit Haarreifen sondern ein Cremefarbenes mit Spange war. Panisch habe ich der Ebay-Verkäuferin geschrieben, dass sie es ja bitte noch am selben Tag losschicken soll, damit es bis Donnerstag ankommt. Ich habe mich schon ohne Hut und ohne Bolero heiraten sehen, als um 13 Uhr am Donnerstag endlich der heißersehnte Hut kam. Ich war sooooooooo froh :-)

Das waren soweit meine kleinen und großen Erledigungen vor der Hochzeit. Wie es gelaufen ist und ein paar schöne Bilder unseres besonderen Tages werdet ihr in meinem nächsten Beitrag sehen.

Ciao Ciao Miau ...

Kommentare:

  1. Liebe Hanne,

    puh - Dein kleiner Bericht liest sich furchtbar nervenaufreibend und stressig, aber Euer Tag war hoffentlich entspannter und perfekt. Auf Dein Kleid samt improvisierter Stola bin ich gespannt. Und Dein Strauß finde ich übrigens ganz wunderbar - so völlig ohne Schnickschnack und einfach schlicht und schön (ganz nach meinem Geschmack!).

    Ich hoffe Ihr hattet einen tollen Hochzeitstag und wünsche Euch 2 alles erdenklich Gute für die Zukunft.

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Ohje, das klingt ja stressig. Ich freu mich auf Bilder und deinen weiteren Bericht.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden kleinen oder großen Kommentar...