Dienstag, 30. Dezember 2014

Weihnachtsgeschenke für die Liebsten

Wie bereits in den letzten Jahren, gab es für die Familie, bis auf die Kinder, nur selbstgemachte Geschenke. Bin nämlich zu dem Schluss gekommen, dass sich jeder Erwachsene selbst kaufen kann, was er gerne mag. Sinnloses Rumgerenne durch die Läden, auf der Suche nach DER Idee für eine Kleinigkeit, bringt dem Schenkenden nur Stress und der Beschenkte bekommt irgendeinen "Mist", den er sich selbst wahrscheinlich garnicht kaufen würde. Natürlich hat man bei Selbstgemachtem auch keine "gefällt mir"-Garantie, aber ich persönlich schätze solche Dinge mehr und freue mich auch mehr darüber.

Hier also mein Geschenke-Sammelsurium:

Die Männer der Familie haben Autowisch-Enten in unterschiedlichen Designs bekommen (Freebook und Anleitung gibt es hier):




Die Brillenträger der Familie (also fast alle *g*) sind außerdem mit Brillenetuis beschenkt worden. Dazu habe ich die Idee Snäptäsch von Nili did it aufgegriffen - echt super schnell fertig und der Verschluss hat mir viele interessierte Fragen beschert. Allerdings muss man wie Hölle aufpassen, dass einem beim Zuschneiden des Maßbandes kein Fitzelchen irgendwo hinfliegt, wo man es sich in die Socke treten kann. Ich kann euch sagen, ein Spaziergang mit einem Metallspan im Fuß hinterlässt bleibende Erinnerungen ...



Vor den Weihnachtstagen habe ich die Mädchen mit Fleecekleidchen eingekleidet (hab ich ganz vergessen zu bloggen) und sie zum Fotoshooting drapiert. Am besten hat das geklappt, indem ich jeder einfach eine Katze in die Hand gedrückt habe ;-) Dieses, sowie andere Fotos aus dem vergangenen Jahr, sind für die Großeltern in einen, mit Prägungen und Washi Tape dekorierten, Kalender geklebt worden. Außerdem haben viele Familienmitglieder Foto-Weihnachtskugeln oder gerahmte Bilder geschenkt bekommen. Mit Kindern hat man glücklicherweise jedes Jahr ein Grundgerüst an Geschenkideen *g*


Für die Omas gab es zudem noch selbstgenähte Einkaufstaschen, die die Kinder bemalt haben (jede eine Seite). Die Idee dazu habe ich meiner Freundin gemopst. Sie hat zum Kindergeburtstag nämlich Taschen aus dem Malbuch-Stoff vom "Kurzurlaub in Schweden" genäht, damit alle kleinen Gäste sie mit Stoffmalstiften ausmalen konnten.


Gewonnene Erkenntnis: 
Baumwolltüten nähen lohnt sich weder preislich noch zeitlich! Nächstes mal wird eine gekaufte angemalt :-P

Das obligatorische Plätzchenbacken durfte in diesem Jahr natürlich auch nicht fehlen:


Meine beiden Weihnachtswichtel haben mir vor den Feiertagen ganz toll dabei geholfen, Kekse zu backen und sie (sich selbst und das gesamte Wohnzimmer) hübsch zu dekorieren. Die Streusel waren nachher ÜBERALL und Erklärungsversuche im Stil von: "Nicht die Finger ablecken, sonst bleibt noch viel mehr dran kleben." waren nicht wirklich von Erfolg gekrönt. Das Highlight war allerdings, in die vollgestreuselten Hände zu klatschen und die bunten Kügelchen kreuz und quer fliegen zu lassen :-P


Das wars dann erstmal von meinen Geschenkideen. Weil (immer noch) Dienstag ist, geht der Post jetzt zum Creadienstag und außerdem zur kostenlosen Schnittmuter Linkparty.

Ciao Ciao Miau ...


P.S.
Von meinem Geschenk werdet ihr auch bald lesen ;-)

Kommentare:

  1. Was für hübsche Wischenten und Brillenetuis! Sehr schöne Idee und die Stoffauswahl ist prima :-)

    Liebe Grüße
    Stephi

    AntwortenLöschen
  2. Deine Autowischenten sind ja auch zucker.
    ich habe in unserem Auto auch eine liegen und eine habe ich verschenkt.
    Da ich sie unten drunter mit Mikrofaser genäht habe, bleibt sie sogar so auf dem Amaturenbrett liegen :)
    Die noch einen schönen Start ins Neue Jahr.
    lg anke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden kleinen oder großen Kommentar...