Dienstag, 10. Februar 2015

Anaconda-Bettschneckchen

Die letzten Tage mit Babymurmel neigen sich dem Ende zu und das Nähen wird ein wenig durch meine elefantastischen wassergefüllten Beine und Wurstfinger behindert. Außerdem lässt mich das prall gefüllte Riesenwampi nur mit enormem Abstand zum Tisch arbeiten. Trotzdem konnte ich es nicht lassen, der kleinen Bauchbewohnerin eine kuschelige Bettschnecke zu nähen. Ein Schnittmuster hatte ich dafür nicht (eine kostenlose Anleitung ist auf einem Blog, den man nur mit Einladung lesen darf), aber wie schwer kann es schon sein, eine lange Stoffwurst mit Augen und Fühlern zu nähen ... Scheinbar schwerer als gedacht, denn ich glaube, ich habe es größentechnisch ein kliiiiitzekleines Bisschen übertrieben. Das "Schneckchen" bringt es auf stolze 1,80 m und das Baby muss sich wohl damit abfinden, nur ein halbes Beistellbett zur freien Verfügung zu haben *g*

Darf ich vorstellen, die Anaconda-Schnecke ;-)

  Wenn jemand auch so eine Schnecke nähen möchte und nicht weiß, wie groß die Quadrate sein müssen: 
Nehmt weniger als 15x15 cm, weil sie bei mir ziemlich fett geworden ist.


Damit ihr euch vorstellen könnt, wie ich in letzter Zeit durch die Gegend kugle, habe ich vorgestern ein "höchst professionelles" Shooting mit dem Handy vor der Wohnungstür gehabt und das Foto experimentell mit Picmonkey bearbeitet:  


Bevor mir die Murmel platzt, schicke ich  die "kleine" Schnecke jetzt zu Meitlisache, Kiddikram und zum Creadienstag.

Ciao Ciao Miau ...

Kommentare:

  1. Eine tolle Kugel schleppst du da durch die Gegend. Bei mir hat man bis zum Ende kaum gesehen, dass ich schwanger war. Bin also ein wenig neidisch. Drücke dir die Daumen für den Endspurt!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hanne!
    Deine Anaconda-Schnecke sieht aber auch toll aus!!!
    Schau mal (http://mississbibi.com/puckschnecke/), ich habe die Tage auch so ein Riesen-Viech genäht und habe deine zufällig bei Meitlisache entdeckt...
    Übrigens, meine Kugel ist noch nicht ganz so groß, aber in 7 Wochen ist es bei mir so weit...
    Ich bin gespannt, wie es bei Dir weitergeht und wünsche alles Gute für die Geburt und was da so kommt!
    Alles Liebe,
    Bianca

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden kleinen oder großen Kommentar...